Metikos Preject

Metikos European Project

Links

Login-Formular

Newsletter

Dieses Projekt wird von der Europäischen Kommission kofinanziert. Die vorliegende  Publikation gibt allein die Ansichten des Autors wieder und die Europäische Kommission kann für jedwede Nutzung der Inhalte nicht zur Verantwortung gezogen werden.

Supported by the DI-XL project related with the dissemination and exploitation of LLP results through libraries

Partners

ACTION

PDFDruckenE-Mail

UETP Action Link/ Action Synergy S.A.
(Greece)

Coordinator of the project

www.action.gr


Action Synergy S.A. ist eine trainings- und wissenserwerbsbasierte Organisation, die aktiv an der Neuentwicklung von Lerntechniken, Trainingsmethoden sowie an der Entwicklung von E-Learning-Kursen beteiligt ist. Action Synergy S.A. verfügt über eine langjährige Erfahrung im Managemement und bei der Koordinierung  von Europa-Projekten. Gegenwärtig koordiniert Action Synergy S.A. sechs Projekte im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen. Seit seiner Gründung im Jahre 1987 hat sich die Organisation an einer beträchtlichen Anzahl von EU-Bildungsprojekten beteiligt, so unter anderem an COMETT, PETRA, SOCRATES, LEONARDO DA VINCI, ARTICLE 6, ADAPT, TEMPUS, PHARE, Distance learning. Die Schlüsselkompetenzen von Action Synergy S.A. sind folgende: Entwicklung von Lernmethodologien, Entwicklung von Lerntechniken, Entwicklung von Kursen und Modulen unter Anwendung innovativer Methoden wie beispielsweise offene/flexible Lernmethoden, E-Learning, Lernbedarfsanalyse, Entwicklung professioneller Profile und von Listen zu Fertigkeiten und Kompetenzen, Synergieentwicklung auf lokaler, nationaler und transnationaler Ebene.

Weiterlesen...

 

EUROCULTURA

PDFDruckenE-Mail

Eurocultura
(Italy)

www.eurocultura.it


Seit 1993 beschäftigt sich der gemeinnützige Verein Eurocultura, der über 1.700 Mitglieder und 6 hochqualifizierte Mitarbeitende hat, mit Bildung und Berufsberatung in einer internationalen Ausrichtung und ist zu einem italienweit bekannten Kompetenzzentrum für Mobilitätsfragen im Ausland geworden. Sein Hauptziel ist es das Kontaktniveau zwischen unterscheidlcihen Kulturen zu steigern und zu verbessern und die gegenseitige Verständigung zwischen Menschen und Ländern zu fördern.

Die Projekte des Vereins haben zum Ziel die internationale Mobilität von Menschen zu fördern, Rassismus und Vorurteile zu bekämpfen, die interkulturelle Begegnung zu fördern, die Vorbeugung und Verhinderung sozialer Exklusion, die Unterstützung des Umweltschutzes und die Erhöhung der Arbeistfähigkeit der Menschen.

Jährlich bietet EUROCULTURA italienische Sprachkurse und interkulturelle Trainings für mehr als 150 Migranten, um deren Integration in den italienischen Arbeitsmarkt und die italienische Gesellschaft zu fördern. Der Verein ist accreditierte koordinierende, Sende- und Entsendeorganisation im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes (Jugend in Aktion) und arbeitet zurzeit mit spanischen und kambodshanischen Partnern zusammen. Er hat an einer Reihe von Europäischen Projekten teilgenommen. 1) Projekte zur socialen Inclusion von Migranten, wie z.B. E-TIC’S (2009-4774/001-001 YT7 PSIQ7) gefördert vom Programm Jugend in Aktion, zur Entwicklung von E-learning Modulen für junge Menschen mit Migrationshintergrund, besonders junge Frauen. 2) Projekte zur Verbesserung der interkulturellen Kompetenz wie z.B. IKULT (Interkulturelle Trainingsmodule für KMU  in Europa um Mobilität und Wissenstransfer zu unterstützen) and Q-Mobil (DE710/LLP-LdV/TOI/147326), 3) Projekte zur Unterstützung von sozialen Gruppen, die von Ausgrenzung bedroht sind wie ADCOMP (ES/09/LLP-LdV/TOI/149042) (Entwicklung von Qualifikationen von Arbeitnehmern im Pflegesektor) und RECYCLE (2010-ES1-GRU06-20728-3) zur Umschulung von unqualifizierten Erwachsenen.

 

Weiterlesen...

 

HCC

PDFDruckenE-Mail

Hellenic Culture Centre
(Greece)

www.hcc.edu.gr


Das Hellenische Kulturzentrum, gegründet im Jahre 1995, ist eine der ersten Einrichtungen des informellen Lernens, die Griechisch als Fremd- bzw. Zweitsprache in Kursen anbieten. Das Zentrum kann Erfahrungen in der Umsetzung von Weiterbildungsprogrammen für Sprachlehrer vorweisen. Ziele der Einrichtung sind die Förderung des Fremdsprachenerwerbs und der damit verbundenen Lehrtätigkeit sowie, einen Beitrag zur Erwachsenenbildung und zur interkulturellen Methodologie im Bildungsbereich zu leisten. Interkulturelles Bewusstsein und interkulturelles Miteinander sind von größter Bedeutung in jederart multikulturellem Unterricht. Das Zentrum hat an verschiedenen nationalen sowie EU-Projekten zur interkulturellen Bildung, zur Weiterbildung von Lehrkräften, zum kulturellen Austausch und E-Learning teilgenommen. In allen Gruppen lernen Personen unterschiedlichster ethnischer Herkunft. An den Weiterbildungsseminaren haben zahlreiche Lehrkräfte und erwachsene Lerner aus der ganzen Welt teilgenommen. Das Hellenische Kulturzentrum verfügt über große Erfahrung auf dem Gebiet von Europa-Projekten, die sich mit dem Fremdsprachenerwerb und der Erwachsenenbildung befassen. Das Zentrum ist verantwortlicher Partner für die Entwicklung von E-Lerning-Material für die griechische Sprache im Rahmen des Projekts GLOSSA (505248-2009-LLP-KA2-KA2MP), nimmt am Projekt SUN.COM (511867-LLP-1-2010-1-GR-KA2-KA2MP) teil, bei dem es für die Entwicklung der Online-Sprachcommunities verantwortlich zeichnet. Des Weiteren ist es am Projekt  “Listening to Cultures” im Bereich Identifikation anerkannter Übungsmethoden sowie Entwicklung von Sprechfertigkeiten beim Fremdsprachenerwerb beteilgt. Im Projekt “Cross Cultural Friends” (2008-1-GB2-GRU06-001246) ist es mit der Förderung des interkulturellen Dialogs befasst und  nimmt am Projekt ”Fremdsprachentrainer für die Muttersprache – einem Train-the-Trainer-Curriculum (LAMOTO)” (2008-1-AT1-LE004-00079-5) teil, das auf die Entwicklung eines Curriculums abzielt, wodurch Personen befähigt werden sollen, die eigene Muttersprache als Fremdsprache zu lehren.

Weiterlesen...

 

BBAG

PDFDruckenE-Mail

Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V.
(Germany)

www.bbag-ev.de


Ziel der BBAG ist es, transnationale und interkulturelle Begegnung und Bildung sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit zu fördern. Die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft (BBAG) wurde 1991 gegründet, sie ist eine für alle Bürgerinnen und Bürger offene, demokratische und plurali¬stische Gesell¬schaft, die parteipolitisch sowie weltanschaulich unabhängig wirkt. Die BBAG repräsentiert eine in der Region einmalige Vielfalt an interkulturellen Initiativen in Verbindung mit Bildung, Begegnung und Integration. Ihre Aufgabenfelder umfassen:

• Vermittlung politischer und interkultureller Bildung an einen breiten Kreis von Teilnehmenden unterschiedlicher Nationalität. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei auch europapolitische und entwicklungspolitische Aspekte.
• Unterstützung für Zugewanderte durch Integrationskurse, soziale Betreuung, berufliche Aus- und Weiterbildung und Förderung ihrer Selbstorganisation.
• Stätte der interkulturellen Begegnung und des Dialogs für interessierte Menschen.
• Begleitung einheimischer und zugewandter Menschen bei der Integration in den Arbeitsmarkt oder dem Aufbau einer wirtschaftlichen Selbständigkeit.

Die  BBAG bietet Sprachkurse Deutsch als Fremdsprache für migranten in verschiedenen Orten Brandenburgs (Januar 2011: 11 Kurse in 5 Städten), darunter Kurse für spezielle Zielgruppen, z.B. Alphabetisierungskurse oder Kurse für Vietnamesische Unternehmer. Die BBAG bietet auch ein vielfältiges Angebot an Sprachkursen (Englisch, Arabisch, Japanisch, Spanisch).

Die BBAG hat auch substantielle Erfahrungen bei der Durchführung von Europäischen Projekten zur Förderung der Integration von MigrantInnen in die deutsche Gesellschaft oder die Förderung der Europäischen Integration.  Dazu gehören die Projekte im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger” EU-Kompetenz für Migranten (2008-1655/001-0), Polen und Deutschland in Europa (2007-1416/001-0), Europabildung in Polen und Deutschland (2008-SI2.496883), Lokale Strategien gegen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit (2007-11411), Jugend und Gewalt (2009-JUM.14920) und Intercultural Dialogue (Grundtvig 2008-1-GR1-GRU0). Sie hat auch eine Vielzahl von nationalen Projekten  zur Integration von Migranten durchgeführt.

Weiterlesen...

 

TANDEM (R)

PDFDruckenE-Mail

TANDEM (R) Fundazioa

(Spanien)

www.tandemcity.info


TANDEM ist ein Fahrrad, das für zwei Radfahrer entwickelt wurde, die beide daran beteiligt sind, vorwärts zu kommen. Wir haben dieses Wort in unsere Lernmethode des Sprachenaustauschs integriert. Es gibt zwei Arten von TANDEM: Das eins-zu-eins-TANDEM, ein komplett autonomer Weg, und der binationale TANDEM-Unterricht. Um die akademische Zusammenarbeit und die laufende Weiterbildung der Lehrkräfte zu verbessern, haben die meisten der Tandem-Nutzer die Stiftung “TANDEM Fundazioa” gegründet, die Methodentraining für alle Bedarfe und Niveaustufen anbietet, angefangen von der Ausbildungsstätte für Krankenschwestern bis hin zur Universität, Einführungskurse und autonome Lerneinheiten für Tandem-Nutzer in verschiedenen Varianten, beispielsweise das antirassistische “ ‘Intercultur-Tandem’ und das vielsprachige ‘Babylonia-Tandem’; ein Forschungsregister und eine Datenbank für Lehr- und Lernmaterial, Sprachenlernen mittels Austausch in Anwesenheit der Tandempartner oder via E-Mail; Hilfe und Unterstützung für die “Internationale TANDEM-Konferenz”.

Für eine detaillierte Beschreibung (auf Deutsch) siehe:

<!-- /* Font Definitions */ @font-face {font-family:"MS Mincho"; panose-1:2 2 6 9 4 2 5 8 3 4; mso-font-alt:"Arial Unicode MS"; mso-font-charset:128; mso-generic-font-family:modern; mso-font-pitch:fixed; mso-font-signature:-1610612033 1757936891 16 0 131231 0;} @font-face {font-family:"@MS Mincho"; panose-1:2 2 6 9 4 2 5 8 3 4; mso-font-charset:128; mso-generic-font-family:modern; mso-font-pitch:fixed; mso-font-signature:-1610612033 1757936891 16 0 131231 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"MS Mincho"; mso-ansi-language:DE; mso-fareast-language:JA;} a:link, span.MsoHyperlink {font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; color:blue; text-decoration:underline; text-underline:single;} a:visited, span.MsoHyperlinkFollowed {color:purple; text-decoration:underline; text-underline:single;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:72.0pt 90.0pt 72.0pt 90.0pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} -->

http://de.wikipedia.org/wiki/Tandem_(Sprachlernmethode)

 

Weiterlesen...

 

RETAS

PDFDruckenE-Mail

Bildung für Flüchtlinge und Service für Trainingsberatung Leeds (Großbritannien)

www.retasleeds.org.uk


REATAS Leeds hat seine Arbeit im Jahre 2002 aufgenommen und wurde von einer internationalen Hilfsorganisation für Bildung mit Sitz in London gegründet. RETAS wurde als Antwort auf die Anzahl von Flüchtlingen in Großbritannien eingerichtet, die Beratung und Unterstützung bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung benötigten. Im November 2007 wurden wir eine unabhängige Hilfsorganisation. Bis heute hat RETAS in Leeds seine Tätigkeit ausgeweitet. Unser Ziel ist es, das Leben der Flüchtlinge und Asylbewerber in West Yorkshire zu verbessern, indem wir sie in allen Fragen von Bildung, Beschäftigung, Aus- und Weiterbildung und Integration unterstützen.Wir sorgen für eine warmherzige und freundliche Atmosphäre für unsere Kunden in unserem Hauptgebäude in Leeds sowie in unseren Niederlassungen in Bradford, Huddersfield, Wakefield und Halifax. Wir haben ein festes Team von 12 fest angestellten Mitarbeitern sowie 25 ehrenamtlichen. Unsere Arbeit hat sich im Laufe der Jahre ausgeweitet und schließt viele unterschiedliche Projekte ein. Wir sind in ganz West Yorkshire tätig.

Weiterlesen...

 

MORRIS

PDFDruckenE-Mail

MORRIS Association
(Frankreich)

morrisassociation.com


MORRIS Association ist eine neu gegründete französische Vereinigung, initiiert im Jahre 2011 durch Lisa Morris und angeschlossen an ihre Unternehmen in Großbritannien Ilen Associates Ltd. sowie Hourglass Environment Ltd.  Lisa hat in der Vergangenheit mit Flüchtlingen, Asylbewerbern und Arbeitern mit Migrationshintergrund gearbeitet und hat außerdem bei einer Reihe von Projekten auf diesem Gebiet die Evaluation durchgeführt. Ilen Associates hat mehr als 55 Mio. englische Pfund mit verschiedenen EU- und GB-finanzierten Programmen umgesetzt, darunter 1 Mio. englische Pfund im Jahre 2011 für ein neues transnationales Projekt in 7 Ländern, in dem es um den Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gegen die Roma-Communities in Europa geht. Hourglass Environment arbeitet gegenwärtig mit Flüchtlingen, Asylbewerbern und Einwanderern aus Asien und Afrika in Umweltschutzprojekten auf lokaler Ebene im Nordwesten von England.

MORRIS Association arbeitet jetzt in Frankreich mit lokalen Organisationen in Poitou Charente zusammen, um Einwanderer besser zu integrieren, insbesondere die wachsende Anzahl von Zuwanderern aus Großbritannien. Dabei geht es um eine Verbesserung beim Sprachenlernen und um ein verbessertes Verständnis der lokalen Kultur sowie der ländlichen Umgebung. Lisa arbeitet mit Vereinen und Verbänden in Mansle, Celettes und St. Angeau und erhält von allen Bürgermeisterämtern Unterstützung für diese Initiative. MORRIS Association richtet sein besonderes Augenmerk auf Gleichberechtigung und Vielfalt bei seiner Arbeit in Frankreich und hat bereits einem von Frauen geführten Unternehmen geholfen, Schwierigkeiten im Zusammenhang mit einem Altersproblem zu überwinden, das die Bewilligung von finanzieller Hilfe aus EU-Mitteln behinderte.

Weiterlesen...

 

LLAS

PDFDruckenE-Mail

LLAS - Universität von Southampton

(Großbritannien)

www.llas.ac.uk/areastudies.html


Gegründet im Jahre 2000 dient LLAS der Qualitätsverbesserung in den Fachbereichen Sprachen, Linguistik und Feldforschung. Seine Tätigkeit umfasst Konferenzen und Seminare für Lehrkräfte, pädagogische Forschungsarbeit, Zusammenarbeit von Partnern, Materialentwicklung, Weiterbildung für Mitarbeiter, Workshops und Tools zur Sensibilisierung und für öffentliches Engagement für das Sprachenlernen. LLAS hat eine Reihe EU-finanzierter Projekte geführt, darunter das Language Café Projekt (www.languagecafe.eu), das eine Rahmenstruktur für die Schaffung von informellen und zukunftsfähigen Gruppen erwachsener Sprachenlerner in den Communities ausgearbeitet hat. Das genannte Projekt wurde 2010 mit dem Preis für Soziale Inclusion im Bereich Sprachen durch die Europäische Kommission ausgezeichnet. Die Projektidee hat sich in höchstem Maße als nachhaltig erwiesen, da die initiierten Cafés von den Teilnehmern später selbst organisiert und geleitet wurden. Das betrifft viele der ursprünglichen Cafés aus dem Projekt, das 2008 seinen Abschluss fand. Außerdem werden die Projektideen von Einzelnen sowie Gruppen, die gar nichts mit dem eigentlichen Projekt zu tun hatten, verwendet und weiter entwickelt, und so sind neue Cafés derweilen rund um den Erdball  entstanden – in Südkorea, den Französischen Antillen und Brasilien. Einzelheiten dazu findet man im Bereich „International Cafés“ der Webseite. LLAS gehört zum Bereich Moderne Fremdsprachen an der Universität von Southampton, einer der 15 Top-Forschungsuniversitäten Großbritanniens und erhält standig hohe Bewertungen für seine Lehr- und Lerntätigkeit.

Weiterlesen...