Metikos Preject

Metikos European Project

Links

Login-Formular

Newsletter

Dieses Projekt wird von der Europäischen Kommission kofinanziert. Die vorliegende  Publikation gibt allein die Ansichten des Autors wieder und die Europäische Kommission kann für jedwede Nutzung der Inhalte nicht zur Verantwortung gezogen werden.

Supported by the DI-XL project related with the dissemination and exploitation of LLP results through libraries

HCC

PDFDruckenE-Mail

Hellenic Culture Centre
(Greece)

www.hcc.edu.gr


Das Hellenische Kulturzentrum, gegründet im Jahre 1995, ist eine der ersten Einrichtungen des informellen Lernens, die Griechisch als Fremd- bzw. Zweitsprache in Kursen anbieten. Das Zentrum kann Erfahrungen in der Umsetzung von Weiterbildungsprogrammen für Sprachlehrer vorweisen. Ziele der Einrichtung sind die Förderung des Fremdsprachenerwerbs und der damit verbundenen Lehrtätigkeit sowie, einen Beitrag zur Erwachsenenbildung und zur interkulturellen Methodologie im Bildungsbereich zu leisten. Interkulturelles Bewusstsein und interkulturelles Miteinander sind von größter Bedeutung in jederart multikulturellem Unterricht. Das Zentrum hat an verschiedenen nationalen sowie EU-Projekten zur interkulturellen Bildung, zur Weiterbildung von Lehrkräften, zum kulturellen Austausch und E-Learning teilgenommen. In allen Gruppen lernen Personen unterschiedlichster ethnischer Herkunft. An den Weiterbildungsseminaren haben zahlreiche Lehrkräfte und erwachsene Lerner aus der ganzen Welt teilgenommen. Das Hellenische Kulturzentrum verfügt über große Erfahrung auf dem Gebiet von Europa-Projekten, die sich mit dem Fremdsprachenerwerb und der Erwachsenenbildung befassen. Das Zentrum ist verantwortlicher Partner für die Entwicklung von E-Lerning-Material für die griechische Sprache im Rahmen des Projekts GLOSSA (505248-2009-LLP-KA2-KA2MP), nimmt am Projekt SUN.COM (511867-LLP-1-2010-1-GR-KA2-KA2MP) teil, bei dem es für die Entwicklung der Online-Sprachcommunities verantwortlich zeichnet. Des Weiteren ist es am Projekt  “Listening to Cultures” im Bereich Identifikation anerkannter Übungsmethoden sowie Entwicklung von Sprechfertigkeiten beim Fremdsprachenerwerb beteilgt. Im Projekt “Cross Cultural Friends” (2008-1-GB2-GRU06-001246) ist es mit der Förderung des interkulturellen Dialogs befasst und  nimmt am Projekt ”Fremdsprachentrainer für die Muttersprache – einem Train-the-Trainer-Curriculum (LAMOTO)” (2008-1-AT1-LE004-00079-5) teil, das auf die Entwicklung eines Curriculums abzielt, wodurch Personen befähigt werden sollen, die eigene Muttersprache als Fremdsprache zu lehren.